top of page
  • kupkagarten

Gartenpflege im Frühling

Green Lovers kommen jetzt voll auf Ihre Kosten! Jedes Jahr erfreut man sich an den Frühlingsvorboten - der Frühling kommt, die Tage werden länger und wärmer. Schnell zieht es jeden Gartenliebhaber in den Garten. Nur was ist nun wichtig? Wir geben Ihnen unsere Tipps weiter.

Das Leben findet endlich wieder draußen statt. Damit Ihr Garten eine herrliche grüne Oase wird, wollen Pflanzen, Blumen und Rasen professionell gepflegt werden.


In Waiblingen bei Stuttgart, können Sie sich über Pflanzen, Ideen fürs Anlegen und Einrichten, Gartenanlagen, Gartengestaltung inklusive Swimmingpools und Outdoorküchen informieren. Wir verraten Ihnen unsere Tricks für die optimale Gartenpflege im Frühling – und übernehmen natürlich auch gerne die Gartengestaltung sowie Gartenpflege für Sie. Zusammen machen wir Ihren Garten frühlingsfit.


Wann ist die beste Zeit zum loslegen?


Startschuss ist Ende März, Anfang April: Ab dann ist – bis auf die Eisheiligen – kaum mehr mit Frost oder Schnee zu rechnen. Hobbygärtner und Profis starten jetzt in die Gartensaison. Die Gartengestaltung rund ums Haus beginnt mit einer entsprechenden Pflege der Pflanzen.


Aber nicht nur wir erfreuen uns an den ersten Frühblühern, sondern auch die ersten Insekten erwachen aus ihrer Winterruhe und suchen nach Nahrung, die für die neue Saison Kraft geben. Gehölze wie die Kornelkirsche (Cornus mas) zum Beispiel, blühen bereits ab Februar und nutzt den Flug der ersten fleißigen Insekten. Als Gegenleistung erhalten diese Nektar und Pollen. Ab März blühen Leberblümchen (Hepatica nobilis), Geflecktes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis) und der Hohle Lerchensporn (Corydalis cava). Bei den Gehölzen stehen ab Mai die Vogelkirsche (Prunus avium) und Vogelbeere (Sorbus aucuparia) in Blüte, ihnen folgen Faulbaum (Frangula alnus), Eingriffliger Weißdorn (Crataegus monogyna) und Gewöhnlicher Schneeball (Virburnum opulus). Der Gewöhnliche Seidelbast (Daphne mezereum) blüht im Vorfrühling.

Pflegen, schneiden und anlegen: unsere Tipps


Die Temperaturen klettern in den zweistelligen Bereich? Jetzt ist es an der Zeit, das in Herbst und Winter liegen gelassene Laub entweder unterzugraben oder ganz zu entfernen. Auch Beete und Pflanzflächen können von ihrem Winterschutz befreit werden. Unser Tipp: Empfindliche Rosen noch eine Weile schön eingehüllt lassen!


Gartenarbeit im Frühling: Pflege und Schnitt


Gartenpflege: Abgestorbene Pflanzenteile im Gehölz und in Stauden können Sie jetzt entfernen. Auch Obstbäume und Sträucher freuen sich, wenn vertrocknete Früchte entfernt werden. Das Vernichten von Unkraut sollten Sie jetzt ebenfalls in Angriff nehmen. Damit Pflanzen und Blumen ihre volle Pracht entfalten können, ist es Zeit Dünger einzusetzen – vorzugsweise organischen. Wir benutzen für unterschiedliche Pflanzen unterschiedlichen Dünger. Stauden und Gehölze brauchen andere Nährstoffe als beispielsweise Gemüsebeete, Rasen oder Blumen.


Die Pflege des Rasens: ein eigenes Kapitel der Gartenpflege


Wir lieben es saftig Grün. Jeder möchte einen herrlichen Rasen – zum Herumtollen, Fußballspielen, Sonnen, Grillen und vielem mehr. Das Grün soll perfekt gepflegt, strapazierfähig und schön anzuschauen sein. Die Pflege? Ab März können Sie loslegen.

  1. Vor dem Säen unbedingt gut durchhacken.

  2. Unkraut, Moos und Steine entfernen.

  3. Kahle Stellen und Problemzonen mit Samen behandeln, vorsichtig festtreten.

  4. Die erste Düngung ganz besonders gleichmäßig durchführen.

  5. Auch Vertikutieren schadet nicht – das gibt Luft zum Wachsen.

  6. Die nachgesäten Stellen bis zur Keimung gleichmäßig feucht halten.

Wir wünschen einen tollen Start in die Gartensaison! Wenn Sie sich Tipps und neue Ideen für das Gestalten oder auch die langfristige Gartenpflege abholen möchten, kommen Sie einfach in unsere Ausstellung in Waiblingen vorbei.

88 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page